Crystal Meth

Die Droge Crystal Meth: einfach herstellbar und sehr günstig. Sie breitet sich rasend schnell aus. Labore in Osteuropa, Asien oder Mexiko produzieren diese Droge. Die Bestandteile sind z. B.: Erkältungsmitte, Batteriesäure oder Abflussreiniger. Kaum eine Drogen macht so schnell süchtig! Für eine sinnvolle Prävention fehlt es der Polizei an Personal. Ice, Kristel – es gibt viele Straßennamen für Crystal Meth -, sie alle beziehen sich auf einen Stoff: Methamphetamin. Chemisch ist die Droge eng mit Amphetaminen verwandt. Beide wirken aufputschend. Meth wird geschnieft, geraucht o

der in Wasser aufgelöst und injiziert. Die Folgen: Konsumenten spüren lange Zeit keine Müdigkeit oder Hunger. Sie schlafen, essen und trinken nicht. Langfristig leiden viele Abhängige unter Schlafstörungen, Depressionen oder Wahnvorstellungen.

Die Droge unterdrückt auch Schmerzen. Viele

langjährige Konsumenten magern stark ab. Durch den Flüssigkeitsverlust wird die Haut trocken und grau, Karies und Zahnausfall sind typische Crystal-Schäden. Da die Droge über die Nieren verstoffwechselt wird, kann ein dauerhafter Konsum zu Nierenschäden führen. Es ist deshalb nicht überraschend, dass es sich hier um eine der schlimmsten Abhängigkeiten überhaupt handelt und man ihr kaum entkommen kann. Viele Meth-User sterben. Die Geschichte beginnt unter Adolf Hitler im dritten Reich. Damals gab es da Crystal-Meth legal in Drogerien zu kaufen. In Tablettenform oder im Schokoladen-Format. Es gibt Indizien die darauf hinweisen das Hitler selbst ein Crystel-Meth-Junky war. Heute ist der Stoff aus erkannten Gründen rein weg illegal!

Quellen: www.planet-wissen.de wikipedia.org